Telse Dirksmeyer-Vielhauer

Fraktionsvorsitzende

Seit 2001 bin ich in der Kommunalpolitik unterwegs und habe seitdem in der Gemeinde, Samtgemeinde und auch im Kreistag festgestellt, dass die Politik sehr viel Gestaltungsspielraum mit sich bringt, Ideen umsetzten kann und Verbesserungsmöglichkeiten realisiert. Als Vorsitzende eröffnet sich mir die Möglichkeit im gesamten Landkreis Einfluss zu Gunsten für den Bürger umzusetzen. Die Arbeit vor Ort für unsere Bürger macht Spaß und bringt für mich eine große Zufriedenheit mit sich.“

Heinrich Beutner

„Nach 15 Jahren aktiver Arbeit in unserer Gemeinde und Samtgemeinde Meinersen will ich auch gerne im Kreistag mitarbeiten und mich für gute Entscheidungen zu Gunsten unserer Bevölkerung einsetzen.“

Horst Ganz

„Solide Finanzen einer jeden Kommune sind die Grundlage einer guten, zuverlässigen und vernünftigen Haushaltspolitik.

Lieber ein Loch in der Wand als ein Loch in der Haushaltskasse!“

Jochen Gese

„Ehrenamtlich bin ich in der Kommunalpolitik seit 1981 tätig.“

Helmut Hermann

„In die Kreistagsarbeit bringe ich meine Erfahrungen aus der örtlichen Kommunalpolitik und meine Lebens- und Berufserfahrung ein. Deshalb mache ich keine großen Versprechungen, aber ich will erfolgreich für die Menschen unserer Heimat arbeiten.“

Alexander Jankowski

„Ich engagiere mich seit 25 Jahren ehrenamtlich in verschiedensten Bereichen und habe 2006 aktiv begonnen mich in der Kommunalpolitik einzumischen. In meinem Alter bin ich erfahren genug, um als Mittler zwischen den Ideen der jungen Wilden und den bewährten Systemen der weisen Älteren zu agieren, um einen vermeintlich optimalen Mix für uns alle mitgestalten zu können. Das meine Generation jetzt Verantwortung übernehmen muss, ist für mich selbstverständlich.“

Ingrid Klopp

„Wir sind verantwortlich, für das, was wir tun, aber auch für das, was wir nicht tun!“

Andreas Kuers

„Die Kommunalpolitik ist seit 1996 für mich eine herausfordernd Aufgabe, die mir persönlich sehr am Herzen liegt. Hier wird unser unmittelbares Umfeld gestaltet und wichtige Zukunftsentscheidungen für unsere Kommunen gelegt.“

Ernst-Dieter Meinecke

„Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig kein Gesetz zu machen.“

Heinrich Pahlmann

„Auf Grund meines Berufes liegen mir die Entwicklung der heimischen Landwirtschaft und die Bewahrung unserer Umwelt besonders am Herzen. Der Strukturwandel im ländlichen Raum (Bewältigung des demografischen Wandels, Verknappung des Bodens, Einsatz neuer Technologien zur Energiegewinnung) stellt hohe Anforderung an die politisch Handelnden. An der Lösung dieser Aufgaben will ich mich nach Kräften beteiligen.“

Herbert Pieper

„Ein Landkreis existiert nicht autonom. Daher richtet sich meine Sicht auf die Kommunalpolitik nach innen und nach außen. Die Verknüpfung mit den Gemeinden ist mir ein besonderes Anliegen.“

Thomas Reuter

„Seit 1996 bin ich in der Kommunalpolitik tätig. Darüber hinaus engagiere ich mich ehrenamtlich in vielen Vereinen und Verbänden. So halte ich stets den Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern unseres Landkreises und bekomme hierdurch vielfältige Anregungen und Vorschläge. Mein Motto: Nur, wer sich selbst bewegt, kann etwas bewegen!“

Andreas Rösler

„Ich möchte auf Grund meiner drei kleinen Kinder insbesondere Verantwortung für die Gestaltung der Schullandschaft und der damit verbundenen Schülerbeförderung übernehmen.

Im Wirtschaftsausschuss will ich meine berufliche Erfahrung einbringen.“

Kilian Rochus Sartor

„Bereits seit einigen Jahren bin ich in der Kommunalpolitik tätig, um die Lebensverhältnisse im Allgemeininteresse zu verbessern. Ausgangspunkt für mein Handeln ist dabei die soziale Marktwirtschaft, mit dem dahinterstehenden christlich, sozialen Menschenbild. Vor diesem Hintergrund engagiere ich mich sowohl für eine aktive Wirtschaftspolitik, als auch für einen gerechten sozialen Ausgleich.“

Ilse-Marie Schmale

„Seit 1991 bin ich in der Politik auf Gemeinde und Samtgemeindeebene und im Kreistag seit 2006 tätig. Für meine Heimat möchte ich auf vielfältige Weise etwas tun. Mir liegen besonders Kinder und Jugendliche am Herzen. Deshalb setze ich mich für gute Schulen, Kindergärten und Betreuungen jeglicher Art ein. Die Kinder sind unsere Zukunft und Bildung und Ausbildung ist die Basis für ein gutes Miteinander der Generationen.“

Horst Schiesgeries

„Die Arbeit und das Mitwirken in den kommunalen Gremien und Ämtern war mir nie eine Last. Als ehrenamtlicher Bürgermeister erlebe ich auch heute noch, dass es sich lohnt für die Menschen da zu sein. Das Gestalten unserer Gesellschaft bringt immer wieder Herausforderungen mit sich, die dann gelingen wenn mein persönlicher Leitspruch zum Tragen kommt ‚Aus einer guten Gemeinschaft kommen gute Ergebnisse‘. Das wünsche ich uns allen, wir müssen aber auch etwas dafür tun.“

Walter Schulze

„Ich möchte weiterhin Verantwortung übernehmen und unseren Lebensraum mitgestalten. Dabei liegen mir, neben der Weiterentwicklung unseres schönen Landkreises Gifhorn, besonders mein Heimatort Knesebeck und das Isenhagener Land am Herzen.“

Werner Warnecke

„Mein besonderes Interesse gilt der Finanzpolitik, weil ohne geordnete Finanzen in keinem anderen Bereich gut gearbeitet werden kann.“

Dirk Wegmeyer

„Seit 2006 bin ich ehrenamtlich in der Kommunalpolitik tätig. Bürgernahe Politik und eine dauerhaft gute Lebensqualität in unserem ländlichen Umfeld liegen mir besonders am Herzen.“

Joachim Zeidler

„Mein Anliegen: Die Lebensqualität der Menschen im ländlichen Raum zu stärken und zu sichern.“